Mantrailing

 

Die Freizeitbeschäftigung mit Spaßfaktor

für Hunde jeden Alters

 

Mantrailing ist eine Form von Nasenarbeit, die überall ausgeübt werden kann. Urspünglich stammt sie aus der Polizei- und Rettungshundearbeit, der Suche nach vermissten Personen.

 

Die Hunde lernen bei dieser Form der Nasenarbeit anhand eines Geruchsträgers/Kleidungsstück einer bestimmten Person, die Spur dieser Person aufzunehmen und diese zu finden.

 

Diese Trails können über Wiesen, durch Parks und Wohngebiete verlaufen. Trail wird eine Geruchsspur genannt.

 

Der Hund wird dabei immer an der Leine geführt. Bei dieser Art der Nasenarbeit, muss der Mensch lernen seiner Fellnase zu vertrauen, auf dem "richtigen Weg" zu sein.

 

Mantrailing begeistert immer mehr Halter von Familienhunden, da es als sinnvolle Freizeitbeschäftigung zur Auslastung des Hundes dient. Für diese Art der Auslastung sind alle Hunderassen geeignet, da alle Fellnasen super riechen können. Dabei kann man die Familienmitglieder oder Freunde integrieren, in dem sie als Versteckperson fungieren.

 

 

Zielgruppe: 

 

Hunde jedes Alters und jeder Rasse mit ihren Menschen

 

 

Voraussetzung:

  

Brustgeschirr

5 oder 10 Meter Leine

besonderes Futter (Belohnung)

 

Kursgebühr:

 

20,00 € pro Einheit

95,00 € Fünferkarte